Du möchtest einen schönen Cocktailabend mit dem beliebten Tequila Sunrise unter Freunden oder der Familie veranstalten? 
Bei uns erfährst du alles was du über den fruchtig, süßen Cocktail wissen musst. Außerdem erfährst du alles rund um den Cocktail – Rezepte, Herkunft und verschiedene Varianten. Somit kann euer Cocktailabend nur zu einem vollen Erfolg werden! 

Wir haben dir genau beschrieben, welchen Tequila, welchen Saft und welches Eis du verwenden solltest. 

Der perfekte Tequila Sunrise – Das Rezept

ZutatenMenge
Tequila4 cl
Zitronensaft1 cl
Orangensaft11 cl
Grenadinesirup2 cl

1cl= 10ml

Zubereitung:

  1. Shaker mit allen Zutaten außer Grenadinesirup befüllen
  2. Circa 15 Sekunden kräftig schütteln
  3. Eiswürfel in ein Longdrinkglas geben und den Drink durch ein Barsieb hinein füllen
  4. Grenadinesirup vorsichtig über einen Löffelrücken in das Glas gießen
  5. Wichtig: Nicht umrühren, warten bis der Sirup auf dem Glasboden angekommen ist, damit du den typischen Farbeffekt des Cocktails nicht zerstörst.
  6. Mit Strohhalm und einer Orangenscheibe servieren.

Welchen Tequila verwenden?

Für den perfekten Tequila Sunrise verwendest du am besten weißen oder goldenen Tequila. Da der Geschmack der Säfte sehr intensiv ist und dementsprechend viele Aromen des Tequilas überdecken, musst du nicht zwangsläufig einen besonders hochwertigen Tequila verwenden. 

Unsere Empfehlung: Der Topanito Reposado Tequila – dieser Tequila liegt mit 18,99€ im mittleren Preissegment und eignet sich geschmacklich sehr gut für den perfekten Tequila Sunrise. Wenn du mehr über Tequila erfahren möchtest, wie er hergestellt wird und wo er her kommt, dann lies dir diesen Beitrag durch. (Link)

Welchen Grenadinen-, Orangen- und Zitronensaft verwenden?

Für den besten Geschmack solltest du natürlich frische Bio-Früchte verwenden und diese auspressen. Da dies jedoch sehr aufwendig ist und die meisten verständlicherweise keine Lust darauf haben, ist es eine sehr gute Alternative, Bio Säfte im Bioladen um die Ecke zu kaufen. Diese garantieren dir einen lecker fruchtigen Geschmack, ganz ohne die Arbeit es erst selbst aus zu pressen. Am besten wählst du einen Saft ohne Stückchen oder Fruchtfleisch. Auf keinen Fall solltest du “Quetschzitronen” verwenden, diese haben keinen fruchtigen Geschmack und somit bekommst du vielleicht nicht den richtigen Geschmack für deinen Cocktail.

Viele von euch werden noch nie Grenadinesaft verwendet haben, deshalb auch kurz ein paar Infos hierzu. Grenadinesaft hat eine rote Farbe und ist sehr süß. Es besteht aus dem Saft von Granatäpfel und wird viel in West- und Mittelasien angebaut. Häufig ist Grenadinesaft als Sirup erhältlich und wird zum verfeinern und süßen von Säften oder Cocktails verwendet. Wenn du möchtest oder weißt dass einer von euch keinen Gernadinesirup mag, kannst du auch Granatapfelsirup verwendet werden.

Welches Eis solltest du beim Tequila Sunrise verwenden?

Am besten schmeckt der Tequila Sunrise natürlich kalt. Damit er auch beim Trinken kalt bleibt, musst du Eis verwenden. Jedoch solltest du kein Crushed Ice nehmen, da dein Cocktail sonst sehr schnell verwässert. Besser sind normale Eiswürfel, da sie langsamer schmelzen.

Das richtige Tequila Sunrise – Glas verwenden 

Traditionell wird der Tequila Sunrise in einem Highball Glas serviert, also in einem hohen Longdrink-Glas. Am besten kommt der “Sonnenaufgang-Effekt” in einem Hurricane-Glas zur Geltung. Solltest du keines der beiden Gläser zur Verfügung haben, musst du nicht extra Geld für Gläser ausgeben, denn geschmacklich macht es keinen Unterschied, aus welchem Glas der Cocktail getrunken wird. Du kannst deinen Cocktail also auch in jedem anderen Glas servieren!

Die perfekte Deko für deinen Tequila Sunrise

Ursprünglich wird der Tequila Sunrise immer mit einer Orangenscheibe serviert, die auf dem Rand des Glases gestülpt ist. Jedoch kannst du gerne deiner Kreativität freien Lauf lassen und ihn mit weiteren Accessoires dekorieren z.B. einem Cocktailschrim, auch ein Zuckerrand bietet sich bei fast jedem Cocktail an. 

Den Sunrise-Effekt herstellen

Der Sunrise-Effekt beschreibt das Aussehen eines Sonnenaufgangs. Dementsprechend sind die Farben von unten anfangend mit rot, immer heller werdend, bis hin zu gelb. Bei einem Tequila Sunrise entsteht der Sunrise-Effekt dadurch, dass der Grenadinesirup eine höhere Dichte besitzt als die anderen Zutaten und deshalb nach unten sinkt. Hierzu solltest du zuerst alle Zutaten in das Glas geben und zum Schluss den Grenadinesirup über einen Löffelrücken in das Glas füllen damit eine schöner Sunrise- Effekt entsteht. Wichtig ist, dass du nicht umrührst nachdem du den Sirup ins Glas gefüllt hast. 

Nährwerte des Tequila Sunrise

Menge pro 100 g
Kalorien110 kcal
Fettgehalt0,1 g
Cholesterin0 g
Natrium57 mg
Kalium10 mg
Kohlenhydrate11 g
Ballaststoff0 g
Protein0,3 g

Tequila Sunrise Bowle – Das Rezept

ZutatenMenge
Tequila300 ml
Orangen4 mittelgroß
Grenadinesirup3 Spritzer
Orangensaft2 l
Annanassaft0,5 l
Sekt, trocken1 Flasche

Zubereitung:

  1. Geschnittene Orangen am Vorabend in Orangensaft und Tequila einlegen und verschlossen im Kühlschrank ziehen lassen
  2. Die restlichen Säfte in einem Bowlengefäß mischen und die vorbereiteten Orangen mit dem Orangensaft und Tequila Gemisch hinzufügen
  3. Sobald die Gäste kommen, den Sekt hinzufügen und die Bowle servieren.

Alkoholfreier Tequila Sunrise – Das Rezept

Tequila Sunrise ohne Alkohol wird auch Virgin Sunrise genannt. Virgin bedeutet so viel wie Jungfrau, aber natürlich kannst du den alkoholfreien Cocktail auch als Mann trinken. Der Virgin Sunrise schmeckt sensationell und lässt einen vergessen, dass dieser Cocktail tatsächlich ohne Alkohol zubereitet worden ist!

ZutatenMenge
Orangensaft70 ml
Ananassaft40 ml
Zitronensaft10 ml
Grenadinesirup10 ml

Zubereitung:

  1. Shaker mit allen Zutaten außer Grenadinesirup befüllen
  2. Circa 15 Sekunden kräftig schütteln
  3. Eiswürfel in ein Longdrinkglas geben und den Drink ggf. durch ein Barsieb hinzu gießen
  4. Grenadinesirup vorsichtig über einen Löffelrücken in das Glas gießen
  5. Nicht umrühren, warten bis der Sirup auf dem Glasboden angekommen ist
  6. Mit Strohhalm und einer Orangenscheibe servieren.

Tequila Sunrise Torte

Backpulver2 gestrichene TL
Butter100 g
Eier 6 (Größe M)
Grenadinesirup1 EL
Gelbe LebensmittelfarbeEtwas
Rote LebensmittelfarbeEtwas
Orangensaft150 ml
Paradies Creme Vanille2 Packungen
Schlagsahne500 g
Tequila6 EL
Vanillezucker2 Pck.
Weizenmehl200 g
Zucker200 g
Weiße ZuckerperlenEinige

Zubereitung:

  1. Springform mit Backpapier auslegen, damit sich der Kuchen später leicht lösen lässt
  2. 50 g Butter in einem kleinen Topf erhitzen bis sie flüssig ist, anschließend die Butter beiseite stellen
  3. Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze / 160°C Umluft vorheizen

Für den Teig:

  1. 3 Eier in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen
  2. Während des rühren 100 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker hinzufügen
  3. In einer anderen Schüssel 100 g Weizenmehl und 1 gestrichenen TL Backpulver vermischen
  4. Die Mehl-Backpulver-Mischung in den restlichen Teig geben und umrühren und die flüssige Butter hinzugeben
  5. Teig in eine Springform geben und glatt streichen
  6. Den Kuchen 40 Minuten backen, am besten im unteren Drittel des Backofens stellen
  7. Den Kuchen aus der Springform nehmen und den Backofen weiter heizen lassen für den zweiten Kuchen
  8. Säubere die Springform für den zweiten Boden und lege sie noch einmal mit Backpapier aus
  9. Wieder 50 g Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen
  10. 3 Eier in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen dann 100 g Zucker und eine Packung Vanillezucker einrieseln lassen und mit einem Mixer circa 2 Minuten aufschlagen
  11. In einer anderen Schüssel noch einmal 100 g Mehl und 1 gestrichenen TL Backpulver vermengen
  12. Die Mehl-Backpulver-Mischung zum Teig geben und alles zusammen verrühren, die geschmolzene Butter hinzugeben und wieder verrühren 
  13. Teig in die Springform auf den Boden geben und glatt streichen
  14. Das ganze 40 Minuten backen lassen, am besten im unteren Drittel des Backofens
  15. Kuchen wieder aus der Springform nehmen und beide Kuchen eine Stunde abkühlen lassen
  16.  Schneide dann beide Kuchen waagerecht in der Mitte durch, so dass du 4 Böden erhältst

Für die Creme:

  1.  500 g Schlagsahne und 150 g Orangensaft und 2 Päckchen Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und steif schlagen, dann schnappst du dir 3 Schüsseln und füllst in jede 2 EL Creme – diese stellst du für die Deko zur Seite
  2. Vermische für die Tränke 6 EL Tequila mit 1 EL Grenadinesirup in einer kleinen Schüssel
  3. Lege den ersten Boden auf eine Tortenplatte und verteile 2 EL der Creme auf ihm 
  4. Lege den zweiten Boden auf und stich vorsichtig kleine Löcher hinein, zB. mit einem Schaschlikspieß, tränke dann den Boden mit der Hälfte der Tequila-Grenadinen-Mischung. Verteile sie mit einem Backpinsel, vor allem in die Löcher! – Darauf streichst du dann 2 weitere EL der Creme
  5. Den vorletzten Boden aufsetzen und erneut Löcher hinein stechen, tränke ihn wieder und bestreiche ihn auch mit 2 EL der Creme
  6. Dann setzt du den letzten Boden auf und streichst den Rest der Creme um und auf der Torte 
  7. Nun die Creme in den Schüsseln färben, dafür eine mit roter Lebensmittelfarbe, eine mit gelber Lebensmittelfarbe und die dritte färbst du mit beiden Farben zu Orange
  8. Die gefärbte Creme mit einem Spritzbeutel als Cremeringe um die Torte spritzen, unten rot, in der Mitte orange und oben gelb – schnapp dir jetzt eine Palette, Teigkarte oder ein sauberes Lineal und verstreiche die gefärbte Creme seitlich
  9. Jetzt streust du noch die Zuckerperlen auf den oberen Rand und steckst in die Mitte einen Strohhalm – Fertig ist deine Cocktailtorte! 

Varianten des Tequila Sunrise

Wenn du kein Tequila-Fan bist, kannst du deinen Tequila Sunrise gerne auch mit anderen Spirituosen mischen. Unten findest du eine Liste mit unterschiedliche Varianten des Sunrise Cocktails. Die Zubereitung und die restlichen Zutaten bleiben immer die gleichen wie beim Tequila Sunrise.

Vodka Sunrisemit Vodka
Caribbean Sunrisemit Rum
Malibu Sunrisemit Malibu-Likör
Batida Sunrisemit Batida de Coco

Die Herkunft des Tequila Sunrise

Dieser Cocktail hat scheinbar mehrere Erfinder, genau kann man heutzutage nicht mehr sagen, wie der Cocktail erfunden wurde oder woher er stammt. Er soll erstmals im 20. Jahrhundert in der Bar einer Rennbahn von Mexiko, Agua Caliente gemixt und serviert worden sein. Auf der anderen Seite heißt es, dass die Bar des Hotels Arizona Biltmore in Phoenix das erste Tequila Sunrise Rezept der Welt geschaffen haben soll. Wie du hier merkst, gibt es auch bei diesem Cocktail keine eindeutige Geschichte seiner Herkunft.