Beim Tequila handelt es sich, um wohl das bekannteste mexikanische (alkoholische) Getränk. Tequila wird aus Agaven hergestellt, was ihm zum Agavenbrand macht. Zudem gehört der Tequila zu den Mezcal Getränken und ist dabei das bekannteste von diesen. Ein Mezcal muss mind. 40 % Alkoholgehalt aufweisen und aus dem Fruchtfleisch einer Agave hergestellt sein. Tequila hat seinen Namen der gleichnamigen Stadt Tequila im mexikanischen Bundesstaat Jalisco zu verdanken. Der Brand ist Herkunftsgeschützt und darf nur in Tequila in Jalisco und in vier weiteren Staaten gebrannt werden.

Woraus wird Tequila gemacht?

Wie schon erwähnt, handelt es sich beim Tequila um ein Mezcal Getränk und wird deswegen aus einer Agave hergestellt. Es handelt sich hierbei um die blaue Agaven.

Wie hoch ist der Alkoholgehalt?

Der Tequila weist meist einen Alkoholgehalt von 38 – 40 % auf. Es gibt aber auch welche die 20 % oder 50 % haben können.

Wie wird Tequila getrunken?

Man kann Tequila auf mehrere Varianten trinken. Die wohl bekannteste Weise ist den Tequila als Shot zu trinken. Hierbei gibt es verschiedene Trinkweisen, je nachdem um welche Sorte es sich handelt. Weitere Methoden wären, den Tequila als Longdrink zu trinken oder als Cocktail. Der bekannteste Cocktail ist Tequila Sunrise.

Wie trinkt man Tequila Silver?

Der Tequila Silver wird gerne als Shot getrunken. Beim Trinken von einem Shot des Tequila Silvers muss eine besondere Trinkweise angewendet werden. Zunächst wird der Tequila in ein Shotglas gefüllt, woraufhin Salz auf den Handrücken gestreut wird. Bevor das Getränk getrunken wird, wird das Salz von der Hand aufgeleckt, woraufhin der Tequila Shot getrunken wird. Als letztes wird noch eine Zitronenscheibe gegessen. Der bekannteste Tequila Silver, ist Sierra Silver. Dieser ist Beispielsweise im Edeka für 13,99 € erhältlich.

Wie trinkt man Tequila Gold?

Tequila Gold wird wie Tequila Silver gerne als Shot getrunken. Bei Tequila Gold werden die selben Trinkregeln wie beim Tequila Silver eingehalten, nur das beim Tequila Gold Salz mit Zimt ersetzt wird und die Zitrone mit einer Orange ersetzt wird. Der bekannteste Tequila Gold ist Sierra Gold, den man im Edeka für 13,99 € erwerben kann.

Was ist Tequila Suicide?

Beim Tequila Suicide handelt es sich um eine weitere Trinkart des Tequilas. Wie beim Tequila Silver werden Salz und Zitronen genutzt. Zunächst wird Salz mit der Nase gezogen. Danach wird der Tequila herkömmlich getrunken. Zuletzt werden zwei Zitronenstücke in den Augen ausgedrückt.

Tequila Arten

Bei Tequilas, die aus 100% Agave hergestellt wurden, wird in 5 verschiedene Reifegraden unterschieden.

Blanco oder Plata, White oder Silver/Silber

Beim Tequila Blanco bzw. Silver handelt es sich um den bekanntesten Tequila Typ, der gerne als Shot mit Salz und einer Zitronenhälfte getrunken wird. Der Tequila Silver wird meist nach der Destillation abgefüllt und kann danach bis zu 60 Tage gelagert werden. Je länger die Lagerzeit, desto mehr verliert der Tequila an Schärfe. Tequila Silver schmeckt intensiv nach blauer Agave und teils mit würzigen oder blumigen Aromen. Die bekannteste Tequila Silver wurde schon genannt, es ist der Sierra Silver.

Joven/Young, Gold oder Oro

Beim Tequila Joven bzw. Gold handelt es sich um den zweit bekanntesten Tequila. Tequila Gold wird aus einer Mischung aus Tequila Blanco und einer weiteren Tequila-Art hergestellt: z.B. aus Tequila Reposado, Tequila Anejo oder Tequila Extra Anejo. Zudem können Tequila Gold natürliche Geschmackzusätze bzw. Aromen zugefügt werden: z.B. Zuckersirup, Eichenholz oder Karamell. Die Zusätze verpassen dem Tequila die goldene Fabe und lassen den ihn gereifter und weicher schmecken. Nach dem Reifeprozess wird dem Tequila Quellwasser hinzugefügt, was den Alkohol auf Trinkstärke senkt. Tequila Gold wird außer zum Trinken als Shot auch gerne zum Mixen und Erstellen von Cocktails genutzt. Wie hier schon erwähnt wurde, ist der bekannteste Tequila Gold der Sierra Gold.

Reposado oder Aged

Beim Tequila Reposado handelt es sich um einen ausgereiften Tequila, der zwischen 2 bis 11 Monaten in Fässern aus Eichenholz bzw. französischer Weißeiche gelagert wird. Wie beim Tequila Gold wird nach dem Reifeprozess Quellwasser hinzugegeben, um den Tequila Reposado auf Trinkstärke zu verdünnen. Ein bekanntes Beispiel wäre der Sierra Reposado.

Añejo, Extra Aged oder Vintage

Tequila Anejo bzw. Extra Aged wird zwischen 1 bis 3 Jahren in 600 l Fässern aus Eichenholz oder französischer Weißeiche gelagert. Tequila Anejo ist besonders bekannt für seine markante bernsteinfarbige glatte dunkle Farbe. Jedoch unterscheidet sich die Farbe je nach Reifegrad in der Intensität. Je älter der Tequila Anejo desto dunkler ist dieser. Beim Tequila Anejo handelt es sich um einen Blend aus Tequila Reposado und Extra Anejo. Der Geschmack ist weich, mit eichen Holzaroma, vollmundig und fruchtig mit kräftigen Agavenaroma. Wie beim Tequila Gold und Tequila Silver wird als letzter Arbeitsschritt Quellwasser hinzugefügt, um den Tequila Anejo auf Trinkstärke zu verdünnen. Ein bekanntes Beispiel ist de Tequila Anejo 1800 bzw. Tequila 1800.

Extra Añejo, Maduro oder Ultra Aged

Tequila Extra Anejo bzw. Tequila Ultra Aged gibt es seit 2006 auf dem Markt. Der Tequila Extra Anejo ist mindestens 3 Jahre gealtert und wird wie alle Tequila Sorten in Fässern in französischer Eiche oder Weißeiche gelagert. Die Farbe des Tequila Extra Anejo ist aufgrund seiner langen Lagerzeit sehr dunkel. Wie bei allen anderen Tequila Sorten wird als letzter Schritt Quellwasser hinzugegeben, um den Tequila auf Trinkstärke zu verdünnen. Ein bekannter Tequila Extra Anejo ist der Jose Cuerve 1800 Tequila Extra Anejo.

Tequila Marken

Bekannte Marken sind:
Sierra, Patron, Don Julio, Casamigos, Sauza, Jose Cuervo, Olmeca, Kah,Corralejo, Zapata, Gas Monkey, Zafiro, Agavita, Heradura, Avion, Sauza und Dos Mas.

Beim Tequila Kha handelt es sich um den Totenkopf Tequila.

Tequila mit Wurm

Beim Tequila mit Wurm handelt es sich um ein Marketinggag aus 1950 für Mezcal Getränke im allgemeinen. Der Wurm selbst ist eigentlich eine Raupe und wird in die Tequila Flasche gelegt, bevor diese befüllt wird. Besonders bei Touristen ist der Tequila mit Wurm bzw. Mescal Getränke mit Wurm sehr beliebt. Mittlerweile gibt es noch den Tequila bzw. Mescal mit Skorpionen. Ein preisgünstiger Mezcal mit Wurm ist der Gusano Rojo, der je nachdem wo er in Deutschland gekauft wird, 19 – 25 € kosten wird.

Tequila Cocktails

Tequila Sunrise

Zutaten

4 clTequila Silver
15 clOrangensaft
1 clGrenadine

Zubereitung

  1. In ein Glas werden zunächst Eiswürfel gegeben, woraufhin Tequila hinzugegeben wird
  2. Das Glas mit Orangensaft auffüllen
  3. Grenadine ins Glas geben und der Tequila Sunrise ist servierbereit

Margarita

Zutaten

3 clTequila
1 clOrangenlikör
2 clLimettensaft
Salz

Zubereitung

  1. Eis, Limettensaft, Orangenlikör und Tequila gut vermischen oder schütteln und in ein Cocktailglas gegeben
  2. Cocktailglas mit etwas Limettensaft und Salz dekoriert

Tequila Slammer/ Bum Bum –  Die kleine besondere Art eines Cocktail

Zutaten

Zubereitung

2 clTequila
2 – 4 clSekt

Zuerst wird der Tequila in ein Schnapsglas gegeben und anschließend vorsichtig mit Sekt übergossen. Beim Tequila Slammer bzw. Tequila Bum Bum gibt es eine besondere Trinkweise. Der Trinker verschließt mit der Handfläche den Drink, wonach der Drink vorsichtig auf den Tisch geschlagen (geslamt) wird, sodass der Sek aufschäumt. Danach wird in einem Zug der Drink getrunken.

Tequila Sunset

Zutaten

6 clTequila
10 clOrangensaft
1 clLimettensirup
2 clGrenadine
2 clBlue Curacao
1Orangenscheibe

Zubereitung

  1. Tequila und Orangensaft mit Eis mixen und anschließend in ein Glas gefüllt
  2. Grenadine und Eiswürfel hinzugegeben
  3. Blue Curacao hinzugegeben und das Cocktailglas mit einer Orangenscheibe dekoriert

Tequila Boom

Zutaten

Zubereitung

5 clTequila Silver
10 clSprite

Zuerst wird Tequila in ein Glas gegeben und danach Sprite hinzugegeben. Beim Tequila Boom ist wieder eine besondere Trinkweise aufzufinden. Das Glas wird vor dem Trinken mit einer Serviette bedeckt und dann 3 mal auf dem Tisch geschlagen. Zuletzt wird das Glas schnell ausgetrunken.

Wie viel ist 1 cl?

Ein Cocktail Messbecher misst Flüssigkeiten in Centiliter (cl). Falls so ein Messbecher nicht vorhanden ist, kann man auch einen normalen Messbecher für die Küche verwenden. Ein cl entspricht 10 ml.

Tequila mit Bier

Beim Tequila Bier handelt es sich um ein Bier mit Tequila Geschmack. Je nachdem um welches Tequila Bier es sich handelt, besteht das Bier aus einem gewissen Prozent an Tequila oder weist nur den Tequila Geschmack auf. Tequila Biere, die echten Tequila beinhalten sind Salitos und Desperados. Beim Sol handelt es sich um ein Tequila Bier nur mit Tequila Geschmack. Häufig werden die Tequila Biere mit einer Limette getrunken.

Es gibt einen Schwäbischer Tequila?

Beim schwäbischen Tequila handelt es sich um keinen echten Tequila. Es handelt sich hierbei um einen Obstler im Schnapsglas, worauf ein Stück Salami ist mit etwas Senf ist.

Tequila Diät?

Bei der Tequila Diät handelt es sich wieder um eine skurrilen Diätmythos. Anhand einer Studie an Mäusen konnte getestet werden, dass der Agaven Trank beim Abnehmen helfen kann. Der Zucker in Agaven: Agavin wird vom Körper nicht verstoffwechselt, regt jedoch die Insulinausschütung an.

Aber ob dies wirklich hilft, ist nicht bekannt. Denn ähnlich wie beim Vodka hat Tequila einen hohen Alkoholgehalt, der wiederrum für einen hohen Kaloriengehalt sorgt. 100 ml Tequila entsprechen 245 kcal bzw. beim Shot (2 cl) sind es 49 kcal. Desweiteren ist der Alkohol selber nicht gut für den Körper und sorgt nur für Nachteile. Unser Fazit ist, lieber den Alkohol weg lassen und sich im Netz über eine Diät ohne Alkohol informieren.